Wandern in Elte

Share Button
Auf eigene Faust oder über bekannte und gut ausgeschilderte Wanderwege.
Elte und seine reizvolle Umgebung können auf vielfältige Art und Weise erkundet werden.
Hier finden Sie einige Möglichkeiten:
 big_image_1262957818374

Wandern in den Elter Dünen

Die Elter Dünen – auch Elter Sand genannt – sind zum größten Teil bewaldet. Vor allem Eichenmischwälder mit Lichtungen und Totholz sind Lebensraum vieler Tierarten. Historische Wallhecken durchziehen heute die Wälder und bereichern die Landschaft. Feuchtere Dünentäler werden als Grünland genutzt. Dort kommen Pflanzen vor, die anderorts durch intensive Bewirtschaftung selten geworden sind.
Weitere Naturerlebnisse  in Elte  wie z.B. die “Alte Ems”, das “Nonnenpädken”, der Naturlehrpfad u.a. sind auf der Seite des Heimatvereins Elte e.V. beschrieben.

 

Rundwanderwege

Mitten im Dorf starten mehrere gut beschilderte Rundwanderwege:

  • Rundwanderweg 1 – Strecke ca. 2,2 km (etwa 40 Minuten)
  • Rundwanderweg 2 – Strecke ca. 4,4 km (etwa 70 Minuten)
  • Rundwanderweg 3 – Strecke ca. 1,5 km (etwa 30 Minuten)
  • Rundwanderweg 4 – Strecke ca. 7 km (etwa 130 Minuten)
Ebenso lädt ein sieben Kilometer langer Rundwandereg ein, den Spuren des Ludgerus zu folgen.

 

Kulinarische Wanderung
Im Herbst sind Wanderungen durch die bunten Wälder besonders reizvoll.
In diesem Jahr wurde zum zweiten Mal eine kulinarische Wanderung in Zusammenarbeit des Heimatvereins Elte, der Initiative „DORF.LAND.ZUKUNFT.“, dem Gasthaus „Zum Splenterkotten“ und dem Verkehrsverein Rheine in Elte angeboten. Die Teilnehmer entdecken Elte mit allen Sinnen, erholen sich an der frischen Luft, lauschen dem Blätterrauschen und genießen Köstlichkeiten aus feiner Küche in der freien Natur.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.