Kategorie-Archiv: Aktuelles

Ein Adventswochenende voller Veranstaltungen…

Share Button

Das 3. Adventswochenende ist wieder gespickt mit vielen tollen Veranstaltungen.

weihnachtsbasarAm Samstag und Sonntag findet auf dem Hof der Gaststätte “Zum Splenterkotten” der vielleicht kleinste Weihnachtsbaummarkt der Region statt.

Karin Kühling schreibt hierzu:
Vor fünf Jahren war es noch so etwas wie eine „Spontanidee“ von Markus Wältring und der Bürgerinitiative Dorf.Land.Zukunft. (DLZ). Die Rede ist vom wohl kleinsten Weihnachtsmarkt der Region dem „Weihnachtsbaummarkt“ der in Elte auf dem Hof des Gasthauses „Zum Splenterkotten“ stattfindet. Dieser wurde in den letzten Jahren immer besser angenommen und hat sich für Elte zu einen kleinen Event- Highlight entwickelt. Aus diesem Grund findet der Markt in diesem Jahr erstmalig gleich an zwei Tagen (16. und 17. Dezember) statt.
Der Hof von Markus Wältring wird sich am 3.Adventswochenende zu einem kleinen Adventsmarkt verwandeln. Buden, an denen Glühwein, Kinderpunsch, Waffeln und weitere kulinarische Köstlichkeiten angeboten werden, gehören ebenso dazu, wie ein Kinderkarussell, eine Tombola und eine große Feuerstelle. „Die Kinder können sich also amüsieren, während ihre Eltern Glühwein und eine Bratwurst genießen“, sagt Ariane Runde, eine der Organisatoren des Marktes und Mitglied der DLZ Projektwerkstatt „Kindergarten und Schule“. Besonders sei dieser Markt vor allem, weil er einzig und allein von Elteranern selbst organisiert und auch bestritten werde.
Wieder mit dabei ist Herbert Bülter. An seinem Stand bietet der Imker seine Honigspezialitäten, Bienenwachskerzen und die berühmte Propoliscreme („das Beste was„Doktor Biene“ zu bieten hat) an. Bei Alfred Lammerskitten können die Weihnachtsmarktbesucher handgefertigte traditionelle Lichterbögen, Insektenhotels und Holzfiguren erstehen. An den Ständen von Ariane Runde und Veronika Fischer, des Kindergartens St. Ludgerus Elte und auch der „Räuberhöhle“ wird wieder jede Menge Selbstgebasteltes verkauft. Die in liebevoller, aufwändiger Handarbeit gestrickten, gehäkelten und gefilzten Mützen und Schals finden sicherlich genauso reißenden Absatz wie die vielen verschiedenen Sanddornprodukte und das spanische Olivenöl. Natürlich gibt es auch wieder Weihnachtsbäume zu kaufen. Ob groß oder klein, dick oder dünn – hier findet Jeder seinen Baum.
Für eine weihnachtliche Einstimmung sorgt dann auch noch das tolle Programm das die „DLZler“ auf die Beine stellen konnten. Am Samstag um 14 Uhr startet in der Katholischen Bücherei ein Bücherflohmarkt mit gleichzeitiger Bücherausleihe und das Cafe´ der Landfrauen im Gemeindezentrum. Um 15 Uhr zeigen Eltes Hip-Hopper was in ihnen steckt, um 16 Uhr können Hexenhäuschen gebastelt werden und um 17.30 Uhr beginnt der Trällerabend. Der Sonntag startet von 10 bis 12 Uhr mit dem Bücherflohmarkt, um 11.30 Uhr singt Eltes Schulchor. Ab 13 Uhr beginnt das Cafe´ der Landfrauen im Gemeindezentrum und das Kindergartentheater (von Erwachsenen für Kinder) zeigt um 14.30 Uhr die Geschichte vom „Räuber Hotzenplotz“. Zum Abschluss hat dann die Räuberhöhle, um ca. 16 Uhr, ihren großen Auftritt. Außerdem gibt es während der gesamten Zeit die Bilderausstellung „Waldbilder“ des jfd im Gemeindezentrum zu sehen.
„Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher und wenn wir Glück haben schneit es vielleicht sogar“, hoffen die Organisatoren Markus Wältring, Ariane Runde und Nicole Tappe. Bei den derzeitigen Wetterverhältnissen könnten sie damit sogar Recht haben.

Der Weihnachtsbaummarkt findet am Ludgerusring 44 statt. Er beginnt am Samstag um 14 und am Sonntag um 10 Uhr. Der Eintritt ist kostenlos.

Wählen ist wichtig!!!

Share Button
Wahlamt
Bildquelle: Stadt Rheine

Wer am Wahlsonntag, 24. September 2017, verhindert ist, hat die Möglichkeit, seine Stimme per Briefwahl oder direkt im Wahlamt abzugeben!

Stimmabgabe per Briefwahl
Um die Breifwahl nutzen zu können, muss ein Wahlschein mit Briefwahlunterlagen beantragt werden. Ein Wahlscheinantrag ist auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung abgedruckt. Auch online ist die Beantragung eines Wahlscheines mit Briefwahlunterlagen möglich. Ein entsprechendes Formular ist auf www.rheine.de zu finden. Über diesen Link gelangen Sie direkt zum Antrag. Das Formular kann alternativ zusätzlich auch bequem über den auf der Wahlbenachrichtigung aufgedruckten QR-Code erreicht werden.

Der Wahlschein mit Briefwahlunterlagen wird Ihnen nach erfolgter Antragstellung per Post zugestellt. Zudem besteht die Möglichkeit, den Wahlschein mit Briefwahlunterlagen direkt im Wahlamt der Stadt Rheine zu beantragen. Dazu ist neben der Wahlbenachrichtigung ein Ausweisdokument (Personalausweis, Reisepass, Identifikationsnachweis) bereitzuhalten und auf Verlangen vorzuzeigen.

Stimmabgabe im Wahlamt
Weiterhin ist es möglich, die Stimmabgabe per Briefwahl direkt im Wahlamt, das bereits seit Montag, 14. August 2017, eröffnet ist, vorzunehmen. Das Wahlamt ist im Sitzungsraum 101 (1. OG, Neues Rathaus) zu finden und montags bis donnerstags durchgängig von 8 Uhr bis 18 Uhr und freitags von 8 Uhr bis 13 Uhr (am 22. September 2017 auch bis 18 Uhr) geöffnet. Telefonisch ist das Wahlamt unter der Rufnummer 05971 939-602 und per E-Mail an wahlamt@rheine.de erreichbar.

 

Vollsperrung der Brückenstraße ab 14.08.2017

Share Button

IMG_4756Nach Abschluss der Kanalarbeiten an der Brückenstraße wird nun die Fahrbahndecke erneuert. Hierzu muss die Brückenstraße in der Zeit vom 14.08. – 29.08.2017 voll gesperrt werden.  Umleitungen werden eingerichtet.

Die Stadtbusse der Line C6 fahren nur bis zur Haltestelle “Elte Dorfplatz”. Eine direkte Busverbindung nach Mesum ist in diesem Zeitraum nicht möglich. Die Haltestellen “Roßweg” und “Elte Süd” werden nicht bedient.

Herzlichen Glückwunsch!

Share Button

Unser diesjähriger Schützenkönig heißt Leander Overesch.

Wir gratulieren ganz  herzlich und wünschen ihm und allen Elteranern ein schönes Schützenfest. Leander König

Schützenfest 2017

Share Button

Es ist wieder soweit! Unser Schützenfest steht von der Tür und wie in jedem Jahr lädt der Vorstand der Schützengilde zum umfangreichen Festprogramm ein:

Vogeltaufe 1
Foto: Karin Kühling

Freitag: 14. Juli 2017

19:00 Uhr Vorstellen des Königsvogels. Antreten vor dem Festzelt und je nach Wetterlage Abmarsch mit dem Spielmannszug zur Vogelstange. Auch die Frauen sind recht herzlich eingeladen! Es gibt wieder ein Fass Freibier!

Neu: Nach dem vorstellen des Königsvogels, Bierkönig Ausschießen an der Vogelstange (nur bei gutem Wetter)

Samstag: 15. Juli 2017

09:30 Uhr Schützenmesse
10:30 Uhr Antreten vor dem Festzelt, Gefallenenehrung und Flaggenhissung 11:00 Uhr Frühschoppen im Festzelt
14:00 Uhr Antreten vor dem Festzelt, Abmarsch zum Königsschießen und Ermitteln des Kinderkönigs auf dem Hellhügel
19:30 Uhr Kettenübergabe im Festzelt, im Anschluss Schützenball für die ganze Familie

Sonntag: 16. Juli 2017

11:00 Uhr Frühschoppen mit Platzkonzert und „Königsfreibier“ im Festzelt
15:00 Uhr Königsproklamation auf dem Dorfplatz, anschließend Festumzug 16:00 Uhr Kaffeetrinken der Vereinsdamen mit dem Königspaar
20:00 Uhr Antreten zur Polonaise, anschließend vereinsinterner Königsball Es spielt „Show Gun“

Montag: 17. Juli 2017

11:00 Uhr Hexen an der Vogelstange für männliche Vereinsmitglieder

Baumaßnahmen an der Brückenstraße

Share Button

IMG_4756Das aktuell im Kreuzungsbereich Südstraße / Brückenstraße begonnene Bauvorhaben ist eine Gemeinschaftsbaumaßnahme vom ‚Landesbetrieb StraßenNRW‘ und der ‚Technischen Betriebe Rheine AöR‘.

Seitens StraßenNRW als Straßenbaulastträger war eine Deckensanierung der Landesstraße L578 geplant; von der Technischen Betriebe AöR (TBR) war – als Ergebnis der Neuberechnung des Zentralabwasserplans – die Vergrößerung der vorhandenen Mischwasserkanalisation vorgesehen.

Um Synergieeffekte zu nutzen, wirtschaftlichere Preise zu erzielen und die Beeinträchtigungen möglichst gering zu halten, wurde die Baumaßnahme zusammen ausgeschrieben. Federführend hierbei ist die TBR.

Mit den Arbeiten wurde vor einigen Tagen begonnen. Die Kanalbauarbeiten werden voraussichtlich Ende der Sommerferien abgeschlossen sein; die Asphaltsanierung soll in den Herbstferien durchgeführt werden. Zwischenzeitlich wird die Fahrbahn für den Verkehr wieder freigegeben.

Quelle: Technischen Betriebe AöR (TBR)

Eichenprozessionsspinner

Share Button

Wer in diesen Tagen in und um Elte unterwegs ist, dem fällt eine Vielzahl von orange markierten Eichenbäumen auf.

Diese Markierungen wurden im Rahmen von Baumkontrollen angebracht und  kennzeichnen, laut Herrn Twesten von den Technischen Betrieben AöR, durch Eichenprozessionsspinner befallene Eichebäume. Sie dienen dem nachfolgenden Baumpflegertrupp dazu, die befallenen Bäume schnell zu erkennen, so dass die Nester des Eichenprozessionsspinners schnell und nachhaltig entfernt werden können.

19400613_10210160845717787_4207929169292651973_o

 

 

image-712920-860_galleryfree-rlim-712920

 

 

 

 

Was genau sind Eichenprozessionsspinner und wie kann ich Nester und Raupen erkennen?

Zu diesen Fragen hat der NABU ein umfangreiches Hintergrundpapier erarbeitet und veröffentlicht (s. Link)

130506-nabu-hintergrundpapier-eichenprozessionsspinner-2

Eichenprozessionsspinner in der Nähe?

Der Eichenprozessionsspinner ist übersäht von kleinen Gifthaaren. Diese können bei der Berührung mit unserer Haut schwere allergieähnliche Symptome auslösen.

Folgende Hinweise sollten Sie daher beherzigen:

  • Vermeiden Sie den Kontakt mit den Raupen und Gespinsten, halten Sie ­­Abstand, setzen Sie sich in der Nähe nicht auf den Boden.
  • Nach Vernichtung der Raupen können verbliebene Härchen noch jahrelang den Giftstoff freisetzen.
  • Tragen Sie Schutzkleidung, wenn Sie sich beruflich in befallenen Gebieten aufhalten müssen. Auch Schutzbrille und Staubmaske sind sinnvoll.
  • Wenn Sie unbeabsichtigt in die Nähe befallener Bäume kamen: Duschen Sie, waschen Sie gründlich Ihre Haare und auch die Kleidung.
  • Entfernen Sie Gespinste im Garten nicht selbst, sondern beauftragen Sie einen staatlich anerkannten Schädlingsbekämpfer oder entsprechend ausgerüsteten Baumpfleger.
  • Die Gespinste nicht abflammen oder abspritzen – dabei werden die Gifthaare nur noch mehr aufgewirbelt und verbreitet.
  • Sie haben einen Befall an öffent­lichen Plätzen entdeckt? Informieren Sie die Gemeindeverwaltung, das Umwelt- oder Gesundheitsamt.

 

 

225 Jahre Schule in Elte!

Share Button

Schulfest 0906

Anmeldezahlen für die weiterführenden Schulen – Sekundarschule in Mesum gesichert

Share Button

Rheine. In der ersten Februarwoche 2017 fand bereits das vorgezogene Anmeldeverfahren für die Eingangsklassen der Euregio-Gesamtschule und der Elsa-Brändström-Realschule statt. An beiden Schulen schloss das Verfahren mit Anmeldeüberhängen ab. An der Euregio-Gesamtschule konnten von den 193 Anmeldungen lediglich 145 Schüler/innen eine Aufnahmezusage erteilt werden. An der Elsa-Brändström-Realschule erhielten 120 Schüler/innen von insgesamt 131 Anmeldungen eine Aufnahmezusage.

In der vergangenen Woche folgten nunmehr die Anmeldungen für die übrigen weiterführenden Schulen der Stadt Rheine. Das vorläufige Anmeldeergebnis für die zukünftigen Fünftklässler stellt sich wie folgt dar:

Sek.-I-Schule (vorläufiges) Anmeldeergebnis Schuljahr 2017/18
Nelson-Mandela-Schule 63
Sekundarschule am Hassenbrock 77
Emsland-Gymnasium 71
Gymnasium-Dionysianum 77
Kopernikus-Gymnasium 114

Erfahrungsgemäß wird es in der Folgezeit noch zu einzelnen Nachmeldungen kommen. Aus Sicht des Schulträgers ist es erfreulich, dass beide Sekundarschulen der Stadt Rheine und insbesondere die Sekundarschule am Hassenbrock in Rheine-Mesum die Mindestanmeldezahl von 60 Schüler/innen deutlich überschritten haben. Damit sind aktuell keinerlei schulorganisatorische Maßnahmen zwingend erforderlich.

Problematisch ist in der Rheiner Schullandschaft jedoch weiterhin die Versorgung der jährlich wiederkehrenden Schulformwechsler (sog. „Abschulungen“), die Eingliederung von Sprachschüler/innen (nach Erstförderung) in das Regel-Schulsystem als auch die Aufnahme von sogenannten Zuzüglern von außerhalb, zumal die laufenden Jahrgänge ab Klasse 7 (außer Gymnasien) durchgängig an der jeweiligen Kapazitätsgrenze der einzelnen Schulen geführt werden. Insoweit sind Planungen und gegebenenfalls mittelfristig Maßnahmen erforderlich, um die Schullandschaft in und für Rheine zukunftssicher zu gestalten.

Quelle: Stadt Rheine

Impressionen vom diesjährigen Karneval!

Share Button

kge 11Über Monate hinweg haben die Verantwortlichen der KG Elte, der Karnevalisten aus Heine und der Feldkante und die Aktiven im Karneval geplant und geprobt, um allen Elteraner Karnevalisten und auswärtigen Gästen eine schöne Karnevalszeit zu bieten.

Wer sich die vergangenen Veranstaltungen noch einmal ins Gedächtnis rufen möchte, kann seine Erinnerungen mit Hilfe von vielen Bildern und den gesammelten Presseberichten auf der Homepage von Karin Kühling und auf der Homepage der KG Elte auffrischen.